3. Seniorenmannschaft muss in 0:2 Niederlage einwilligen

Am vergangenen Sonntag gastierte mit dem SV Diestelbruch II eine spielstarke Mannschaft am Rennekamp und obwohl das Team von Trainer Frank Wille bis an die Grenzen ging, hieß es am Ende verdient 2:0 für den Gast.

Bereits in der 10. Spielminute konnte Diestelbruch mit dem ersten Torschuss in Führung gehen und dominierte auch in der Folge die Partie. Zu harmlos agierte Fortuna und reagierte nur auf die Offensivbemühungen anstatt selbst einmal offensiv zu agieren. Zudem kamen Verletzungen dreier Spieler hinzu, die leider nicht kompensiert werden konnten.

Als beide Teams dachten, es geht mit der knappen 1:0 Führung in die Pause kam es zu einem Eckstoß für den Gast.

An Freund und Feind vorbei landete der Ball überraschend am hinteren Torpfosten und der Diestelbrucher Stürmer, ohne Gegenspieler, brauchte nur noch zum bitteren 0:2 einzuschieben.

In der 2. Hälfte versuchte Fortuna alles, aber außer einem Lattenschuß von Sebastian Roggon, sollte nichts zählbares mehr passieren. Fortuna bekam den Gast besser in den Griff, war aber im Angriff einfach zu harmlos.

Am kommenden Sonntag geht es zur noch ungeschlagenen SG Belle/Reelkirchen II.

Hoffentlich löst sich das Lazareth bis dahin und Fortuna kann mit komplettem Team anreisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 3 =