Gelebte Partnerschaft: Die Sportfreunde als Gastgeber auf dem Rennekamp

Am letzten Sonntag zeigte das Geschehen rund um  das Sportzentrum Rennekamp ein Paradebeispiel gelebter Partnerschaft zwischen Fortuna Schlangen und den Sportfreunden Oesterholz-Kohlstädt. Die Sportfreunde hatte wegen einer Nutzung des Rennekamps auch vor dem Hintergrund der Witterungsverhältnisse bei Fortuna angefragt. Da alle Schlänger Seniorenteams auswärts aktiv waren, stellten die Fortunen ihrem Nachbarclub gern Platz, Umkleide und das Sporthaus einschließlich Küche  zur Verfügung.

So entwickelte sich von Sonntagmorgen bis zum frühen Abend mit drei Spielen unter Beteiligung des 1. Frauenteams sowie der 1. und 2. Männerseniorenmannschaft der Sportfreunde ein Tag mit spannenden Spielen, vielen, vielen Zuschauerinnen und Zuschauern und einem Top-Cateringangebot. Zu sehen waren zahlreiche fröhliche Gesichter, die dieses Angebot genossen.

Gerade jetzt, wo in vielen Bereichen der Gesellschaft, auch im Sport und gerade im Fußball tiefe Gräben entstanden sind, ist es um so wichtiger, Kooperationen, Partnerschaften und Freundschaften zu gestalten. Der Sonntag der Sportfreunde auf dem Rennekamp ist ein Beispiel, das Schule machen darf.

Foto: von links: Michael Brabender, Büdchenteam der Sportfreunde, sein Gegenstück auf Fortunenseite Marco Dornhof und Reinhard Richter, 1. Vorsitzender der Sportfreunde Oesterholz-Kohlstädt, freuen sich über tolle Resonanz am letzten Sonntag auf dem Rennekamp.