Fortuna setzt aktuelle Hygienemaßnahmen um – Testspiel der 1. Mannschaft am Sonntag

Fortuna Schlangen  rüstet sich für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs: Am vergangenen Samstag wurden  Maßnahmen auf dem Sportgelände am Rennekamp getroffen, um die Hygienebestimmungen für die bevorstehende Wiederaufnahme im Fussballsport zu erfüllen. Während  die einzelnen Mannschaftskabinen und die Toiletten im Vereinshaus mit zusätzlichen Desinfektionsspendern ausgestattet und befüllt wurden, fanden im Aussenbereich vorm Vereinsheim bezüglich Imbiss- und Getränkeverkauf sowie auf der Tribüne seitlich des Spielfeldes an den Banden Markierungsarbeiten statt, um die Abstandsregeln von min. 1,50 m kenntlich zu machen. Diese und weitere Maßnahmen stammen aus einem Leitfaden des DFB unter dem Titel “Zurück ins Spiel”, das allen Fussballvereinen als Leitlinie und Orientierungshilfe dienen soll.

Die Arbeiten wurden von Jens Riepenhausen und Marco Dornhof ausgeführt, die mit Unterstützung weiterer Helfer darüber hinaus den gesamten Platz reinigten und Reparaturen ausführten, um den Start in die neue Saison zu gewährleisten.

Zum Gesamtkonzept des “Restarts” zählt  in erster Linie die Hygiene unter den Mannschaften, Trainern und Betreuern. Genauso wichtig ist aber auch das Hygienekonzept für die Zuschauer. Alle Schlänger Fans und Gästefans,  die die nächsten Spiele bis zur Saisoneröffnung und drüber hinaus live verfolgen wollen, müssen sich am Eingang desinfizieren, um auf das Gelände zu gelangen. Hierfür wird der Zugang nur seitlich an der Sporthalle (Eingang Tribüne) möglich sein, während das Tor an der Badstraße verschlossen bleibt. Es dient einzig und allein als Ausgang und Notausgang.

Mit dieser klaren Struktur will Fortuna Schlangen Begegnungsverkehr auf dem Gelände weitestgehend vermeiden und dennoch die Freude am Fussballsport beibehalten. Ein Test im doppelten Sinne findet am nächsten Sonntag um 15.00 Uhr statt: Unsere 1. Mannschaft unter der Leitung des neuen Trainers Mark Meinhardt trifft in einem Testspiel auf SCV Neuenbeken II. Und Fortunas erweitertes Hygienekonzept, das schon bei der Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs Lob von vielen Seiten bekommen hatte, wird seine Alltagstauglichkeit unter Spielbedingungen beweisen können.