E2 überzeugt mit Qualität – hat aber kein Glück

Am Samstag den 11.3.2017 startete die E2 Jugend in der Rennekamparena in Schlangen mit ihrem ersten Spiel in der Kreisliga A in die Rückserie gegen den Blomberger SV.

Durch die hervorragende Vorbereitung  starteten die Nachwuchskicker sehr gut eingestellt und vorbereitet in das Spiel.  Von Anfang an standen die Fortunen perfekt auf dem Feld und ließen dem stark aufspielenden Gegner keine Chance. Jeder Ball wurde sich erkämpft und es gelangen zahlreiche Spielkombinationen die mit sehenswerten Torabschlüssen belohnt wurden. Ein sichtlich überraschter Gegner hatte den Schlängern kaum etwas entgegen zu setzen.  So war es nicht unverdient das die Fortuna in den ersten 10 Spielminuten schon mit 2:0 in Führung gehen konnte.  Leider  war es dann ein Fehler im Aufbauspiel der Fortunen , den die Blomberger sofort nutzen und zum 2:1 verkürzen konnten. Dennoch kämpften die Nachwuchskicker von Viktor Kubi gut eingestellt und hoch motiviert weiter, und es gelang ihnen noch vor dem Halbzeitpfiff das 3:1. In der 2. Halbzeit verlief das Spiel weiter auf das Blomberger Tor. Viele gute Tormöglichkeiten konnten die Fortunen nicht nutzen. Ein gut aufgestellter Schlussmann im Blomberger Tor verhinderte eine höhere Führung. Leider passierte es dann wieder, dass ein Fehler im Spielaufbau bestraft wurde und so konnte der Blomberger SV wieder aufschließen und verwandelte zum 3:2. In den letzten 10. Spielminuten wurde den Fortunen ein berechtigter Strafstoß zugesprochen und sie hatten damit die Vorentscheidung in eigener Hand. Leider konnte der Schuss nicht verwandelt werden.  Die Blomberger stürmten im Gegenzug auf das Tor der Fortunen, die den Ball aber ganz sicher zur eigenen Ecke abwehren konnten.  Ein darauf folgender Eckball wurde unglücklich durch einen Schlänger Spieler abgefälscht und Blomberg konnte ausgleichen. Nun wurde das Spiel nochmal sehr hektisch und hart geführt. Die Fortunen versuchten alles und erreichten weitere Torchancen die nicht verwandelt werden konnten. Mit dem Abpfiff gelang dem Blomberger SV dann tatsächlich noch der Siegtreffer zum 4:3 nach einem unhaltbaren Sonntagsschuss. Die Schlänger zeigten sich als faire Verlierer in diesem Spiel und klatschten sich erhobenen Hauptes mit den Kickern aus Blomberg und dem Trainer ab.

Viktor Kubi war direkt nach dem Spiel  zwar über die unnötige Niederlage enttäuscht aber mit der Einstellung seiner Spieler hoch zufrieden. „heute fehlte meiner jungen Mannschaft die Portion Glück,  spielerisch und kämpferisch konnte Blomberg über weite Strecken nicht mithalten.  Die Mannschaft aus Blomberg hatte im gesamten Spiel nur durch unsere eigene Fehler ihre Möglichkeiten und wir wurden eiskalt bestraft, daran müssen und werden wir arbeiten. Allen muss klar sein das die Gegner in der Meisterschaft auch alle Fußball spielen können, und die Zeiten mit zweistelligen Siegen wird es in der Rückrunde eher selten geben. Dennoch bin ich überzeugt davon das wir uns in den nächsten Spielen mit Toren und Punkten belohnen werden.“

Am kommenden Samstag empfangen die Fortunen die Mannschaft von Augustdorf-Hörste um 13 Uhr auf der Rennekamparena.