E1: Nach 4:4 Punkten in der Vorrunde – noch ist das Kreisendturnier in der Halle drin

Derbysieg und ein Spiel fast auf Augenhöhe gegen Topteam: Unsere E-Jugend hat sich im ersten Teil der Vorrunde der Kreishallenmeisterschaften gut geschlagen. Nach 3 Spielen war die Bilanz ausgeglichen: 4:4 Punkte, 6:7 Tore bedeutet, dass in den restlichen Spielen in 14 Tagen die Endrundenteilnahme noch klar gemacht werden kann.

Im ersten Spiel der Vorrunde gegen CSL Detmold waren unsere Jungs haushoch überlegen und hatten zahlreiche 100-Prozent-Chancen, die sie leider nicht nutzen konnten. So kam es, wie es fast immer kommt, die erste und einzige Gelegenheit führte zum 1:0 für CSL. Emil  konnte mit einem satten Linksschuss noch ein Unentschieden retten.

Zweite Herausforderung: Das Derby gegen die Sportfreunde Oesterholz-Kohlstädt. In einem abwechslungreichen Spiel setzen sich unsere Junioren verdient mit 5:2 durch. Schon seit langer Zeit sind die Nachbarschaftsduelle von großer Fairness und großem gegenseitigem Respekt geprägt – dieses gehörte selbstverständlich auch dazu. Die Tore für unser Team erzielten Selim (2) Lenn Müntkemüller, Emil und Silvio.

Zum Schluss kam der Topfavorit aus Jerxen-Orbke. Am Ende sah das Ergebnis sehr klar aus. Die Detmolder Vorstädter gewannen 4:0. Und damit basta? Nein! Fast über die gesamte Spielzeit waren unsere Jungs, die alles gaben, spielerisch und kämpferisch gleichwertig. Nur in der einen oder anderen Situation waren die Gegner einen Tick cleverer oder einen Tick schneller am Ball. Der Abstand zu den Topclubs wird immer kleiner.