D1 weiterhin auf Erfolgsspur

Am Wochenende spielte die D1 auswärts bei der JSG Augustdorf-Hörste in der Meisterschaft. Nachdem die Jungs von Viktor Kubi in der Woche den Einzug in das Halbfinale gegen den Post TSV Detmold erfolgreich vollzogen hatten,  galt es heute den Nachbarn aus der Sennegemeinde  die Punkte abzunehmen.

Bis auf drei Spieler konnte das Trainerteam der Fortunen aus dem vollen Sschöpfen und eine spielstarke Truppe auf den Platz schicken. In der Anfangsphase steht der Gastgeber tief in der eigenen Hälfte, hat Schwierigkeiten in die Partie zu finden und lauerte nur auf Konter.  Schlangen ist das bestimmende Team. Torgefahr entwickelt die Mannschaft  von Coach Viktor Kubi aus dieser Überlegenheit immer wieder  und kommt zu einigen Chancen. Dennoch gelingt es in der ersten Halbzeit nicht, das verdiente Führungstor zu schießen.

In der Pause fanden  Viktor Kubi und das Trainerteam anscheinend die richtigen Worte.  Das Team erkämpfte sich gegen Augustdorf immer wieder tolle Schussmöglichkeiten. Es wurde gut kombiniert und so war es verdient, dass die Fortuna in der 33. Spielminute in Führung gehen konnte. Nun mussten die Sandhasen ihr Spiel öffnen und Fortuna legte noch mal eine Schippe drauf. Läuferisch und spielerisch war es ein klasse Spiel der Fortunen. In der 39. Spielminute konnte Schlangen zum 2:0 nachlegen.

Augustdorf hatte gegen die  Schlänger wenig entgegen zu setzen. Wenn doch mal ein Schuss auf das Tor kam parierte der starke Keeper der Fortunen souverain. Dennoch gelang es der JSG in der 50. Spielminute, den Anschlusstreffer zum 2:1 zu erzielen.

Die Fortuna blieb ruhig und spielte munter weiter. Durch den bleibenden Druck auf das Tor der Augustdorfer konnte in der 58. Minute ein Schlänger Spieler nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Der  jungen Schiedsrichterin blieb nichts anderes übrig, als auf den Punkt zu zeigen. Auch dieser Strafstoß wurde souverain verwandelt und so wurde das Spiel mit 3:1 für die Fortunen abgepfiffen.

Somit bleiben die Schlänger nach dem 5. Spieltag in der Meisterschaft ungeschlagen und sichern sich mit einem Spiel und einem Punkt weniger als die JSG Hiddesen-Heidenoldendorf den aktuell 2. Platz und damit die beste Ausgangssituation,  um es als erster den  Einzug in die Qualifikationsendrunde zur Bezirksliga zu schaffen. Zudem stellen die Fortunen die beste Abwehr der Liga  mit nur drei Gegentreffern und den besten Angriff mit 20 Toren.

Wenn die Jungs weiter diese Klasse-Leistung abrufen, winken auch tolle Ergebnisse, so die Aussage von Coach Kubi.  „Wir müssen einfach unser Spiel spielen und dann kann uns kaum jemand aufhalten. Die Mannschaft ist intakt und harmoniert gut miteinander.”  Schon am kommenden Mittwoch stehen die Fortunen wieder auf dem Platz. Diesmal zum Auswärtsspiel bei Hagen-Hardissen. Es ist das Pokalhalbfinale.