C-Jugend besiegt TuS Eichholz-Remmighausen

Einen Fußballkrimi erlebten die Zuschauer am Sportplatz in der Fried in Detmold-Remmighausen. Fortuna legte los wie die Feuerwehr und erzielte in der 11. Spielminute das 1:0 durch Justin. Nur wenige Minuten später hatte Justin die Chance auf 2:0 zu erhöhen, jedoch strich der Ball knapp am Winkel vorbei.

Die nächste Chance ließ sich Justin nicht entgehen. In einer Eins-gegen-eins-Situation lege er den Ball unhaltbar am Torwart vorbei zum 2:0 ins Tor (19. Min.). Die Gastgeber wurden jetzt stärker und Fortuna zog sich ein wenig zurück. In der 22. Spielminute musste Patrick auf Kosten einer gelben Karte ein taktisches Foul begehen, um einen aussichtsreichen Angriff der Heimmannschaft zu unterbinden. Hatten aber erneut durch Justin eine sehr gute Kontermöglichkeit, die der Schiedsrichter fälschlicherweise abseits pfiff. Justin stand beim Abspiel noch in der eigenen Hälfte und hätte freien Lauf auf das Tor gehabt.

In der 27. Spielminute fiel dann der Anschlusstreffer zum 1:2. Bei einem Freistoß für Fortuna rückte leichtsinnerweise fast die ganze Abwehr in den Strafraum der Gastgeber. Der Freistoß der Fortuna landete leider beim Gegner und die spielten einen blitzsauberen Konter erfolgreich zu Ende.

In Halbzeit zwei spielte Eichholz-Remmighausen munter auf und Fortuna kam nicht so recht ins Spiel. Die absehbare Folge war der Ausgleichstreffer in der 38. Spielminute. Zehn Minuten später musste Niklas den Platz aufgrund einer Verletzung verlassen, konnte aber 10 Minuten später wieder weiterspielen. Das Spiel wurde zunehmend ruppiger und der Schiri zog hüben wie drüben gelbe Karten. Beide Mannschaften spürten, dass hier noch was gehen könnte. Dann schlugen die Gastgeber erneut zu und gingen in Minute 53 das erste Mal in Führung. Vorher wurden die Gegenspieler nicht energisch genug bei der Ballannahme gestört. Insgesamt ging die Führung für die Gastgeber zu diesem Zeitpunkt durchaus in Ordnung. In der 61. Spielminute ergab sich für Joshi eine tolle Konterchance. Dieser wurde leider ebenfalls fälschlicherweise wegen vermeintlicher Abseitsstellung zunichte gemacht.

Fortuna ließ sich dadurch aber nicht beirren und schnürte den Gegner jetzt in der gegnerischen Hälfte ein. In der 62. Spielminute entschied der Schiedsrichter dann auf Elfmeter für die Fortuna aufgrund eines Handspiels im Strafraum. Julian ließ sich diese Chance nicht entgegen und erzielte den verdienten 3:3-Ausgleich. Jetzt folgte ein offener Schlagabtausch. Beide Teams wollten den Sieg. In der ersten Minute der Nachspielzeit erzielte Julian dann das ersehnte 4:3 für die Fortuna. Jetzt warfen die Rand-Detmolder alles nach vorne um wenigstens einen Punkt zu retten. Bedingt durch eine Verletzungspause wurden vier Minuten nachgespielt, die nichts für schwache Nerven waren. Als Julian im eigenen Strafraum einen Volleyschuss klärte, forderte der Gegner lautstark Strafstoß wegen vermeintlichem Handspiel. Dieser wurde richtigerweise vom Unparteiischen nicht verhängt. Fortuna befreite sich aus der Umklammerung des Gegners und feierte nach dem Schusspfiff unter dem lauten Jubel des Schlänger Anhanges den knappen Sieg. Fortuna liegt nun nach vier Spieltagen mit 9 Punkten gleichauf mit CSL Detmold und SVE Jerxen-Orbke. Nächster Gegner ist Jerxen-Orbke. Das Heimspiel findet statt am Samstag, 1. Oktober um 16:45 Uhr.

Die Mannschaftsspieler: Wadim Gorr (T), Patrick Maleska (C), Niclas Püster, Eduard Diel, Janis Dik, Liam Tomala, Tom Heise, Julian Wiegel, Robin Kibgies, Justin Knikst, Lucas Kurscheit, Mika Heggemann, Mikail Yesilay