B: Nach 7:1 zum Saisonstart an der Tabellenspitze

Im 1. Meisterschaftsspiel am 04.09.2016 gegen die SF Berlebeck Heiligenkirchen konnte Interimstrainer Detlef Baumeister nur auf 12 B-Jugendspieler zurückgreifen. Der Kader konnte aber mit 3 C-Jugendspielern aufgefüllt werden, wovon 2 erst einmal auf der Bank saßen.

Die Fortuna kam von Anfang an besser ins Spiel und so traf Emral Dikbayir(14) in der 11. Minute zum 1:0, zwei Minuten später war es Marius Peter (9) der auf 2:0 erhöhte. Die kurzzeitige Gegenwehr der Sportfreunde hielt nicht lange an, so dass die Fortuna in der 26. Minute durch Emral Dikbayir(14) auf 3:0 erhöhte, ehe Hazhir Kadipur (10) sechs Minuten Später sein 1. Tor an diesem Tag schoss, worauf noch weitere folgen sollten. So ging es mit dem Zeichenstand von 4:0 in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff machte auch Hazhir Kadipur(10) sein 2. Tor. In der 61. Minute gab es einen Freistoß, ca. 20 Meter vom Tor entfernt. Für das Foul sah Simon Liu die gelbe Karte, der Ball sprang von der Latte klar vor die Linie, aber der Schiedsrichter gab das Tor zum 5:1. Nach dem Tor drückten die Sportfreunde auf ihr 2. Tor, aber die Fortuna antwortet mit dem 3. Treffer von Hazhir Kadipur(10) und eine Minute später mit dem Tor von Fortunas Linksverteidiger Jan Patrick Kübler (2) zum 6:1 und zum 7:1 Endstand.

Spieler und Trainer hoffen, dass die Tabellenführung nicht nur eine Momentaufnahme bleibt. Mit dem Sieg ist die B-Jugend schon seit 5 Spielen ungeschlagen, wovon sie die letzten 3 Spiele alle gewannen. Dadurch, dass die JSG Elbrinxen-Rischenau-Lügde ihre zweite Mannschaft zurückgezogen hat, ist das nächste Spiel, das Viertelfinalspiel gegen den BSV Heidenollendorf, am 14.09.16.

Zum Kader Gehörten:

Tor: (Kapitän) Maurice Schulze (1), Abwehr: Luca Heise (16), Jan Patrick Kübler (2), Iwo Witalinski (3), Simon Liu (15), Toni Hefter (17), Patrick Maleska (4), Mittelfeld: Antonio Molina Gomez (6), Maurice Lawlor (8), Liam Tomala (13), Ahmet Elmas (11), Emral Dikbayir (14), Smajl Rahmani(7), Sturm: Hazhir Kadipur (10) und Marius Peter (9).