„Silvesterkick“ ist Riesenerfolg

Mehr als 250 Zuschauerinnen und Zuschauer, rund 80 Mitwirkende und eine fröhliche Stimmung auf den Rängen und auf dem Hallenboden: Die Premiere der F2-Jugend-Veranstaltung „Silvesterkick“ in der Schlänger Rennekamphalle am letzten Tag des Jahres 2016 war ein großer Erfolg. Die fünf Nachbarschaftsvereine Sportfreunde Oesterholz-Kohlstädt, SV Heide Paderborn, SC Augustdorf und TuRa Elsen und Fortuna Schlangen als Gastgeber zeigten herrlich frischen Jugendfußball, der mit viel Applaus gewürdigt wurde. Tanzdarbietungen der VfL Schlangen-Tanzmäuse und ein Fußballspiel zwischen den Eltern der Fortunen-Youngster und denen der Sportfreunde waren weit mehr als nur Pausenhighlights.

„Uns war die turnierlose Zeit des alten und neuen Jahrs einfach zu lang. Deshalb haben wir diese Veranstaltung aus der Taufe gehoben“, sagte Henrik Schröder, Mitglied des F2-Trainerteams, zu den Gründen dieser Premiere. „Aber es ging uns auch darum, die Freundschaft mit unseren Nachbarclubs weiter zu entwickeln. Dass auch eine der tollen Sportgruppen des VfL Schlangen, nämlich die 4-6 jährigen Tanzmäuse, hier aufgetreten sind, freut uns besonders.“ Unter der Leitung von Sonja Schröder und Christina Langenströher zeigten 15 Tanztalente ihre viel bejubelten Darbietungen. Das anschließende Elternnachbarschafts-Fußballduell zwischen Fortuna und den Sportfreunden ging 1:0 für die Schlänger aus. Dabei überzeugte insbesondere der Amazonensturm Irene Heer, Bianka Vollmer und Irina Weigandt (Torschütze Niko Engel). Während der gesamten 12 Minuten gab es kein einziges Foul – Fairplay at its best.

Die Tanzmäuse vom VfL Schlangen grüßen die Zuschauerinnen und Zuschauer nach ihrem viel beklatschten Auftritt. Vorne Leiterin Christina Langenströher, Mitte Leiterin Sonja Schröder.

Im F2-Turnier, das wie die Gesamtveranstaltung von F2-Trainer Marco Dornhof sehr anschaulich moderiert wurde, mussten unsere Jungs zunächst zwei herbe Niederlagen einstecken, mit 0:4 gegen Elsen und mit 0:5 gegen Heide. Und das, obwohl sie über weite Strecken gleichwertig waren. Nach dem Pausenkick ihrer Eltern drehten die 7-8 Jährigen aber richtig auf. 5:0 hieß es gegen Augustdorf (Torschützen 2x Emil Vollmer, Maxim Fast, Kjell Rong, Kaan Karacus). Und dann im letzten Spiel des Turniers schlugen die F2-Fortunen die Sportfreunde Oesterholz-Kohlstädt nach dramatischem Spiel und zweimaligem Rückstand hauchdünn mit 3:2 (2x Kjell Rong, Maxim Fast). Alle Spiele waren überaus fair, die Spielbegleiter mussten nur ganz selten eingreifen.

„Selbstverständlich denken wir nach dem tollen Debüt jetzt daran, diese Veranstaltung jährlich stattfinden zu lassen“, so Henrik Schröder. “Wir können uns dies auch deshalb gut vorstellen, weil wir von den Eltern, von den Fortuna-Jugendobleuten und von den Verantwortlichen des VfL, die unter anderem uns die gesamte Technik zur Verfügung gestellt haben, so großartig unterstützt wurden.”

Unser Team: Maxim Fast, Paul Rehländer, Emil Vollmer, Finn Rammert, Kjell Rong, Leon Dieu, Luca Heer, Pax Bürger, Kaan Karacus, Enes Kalay, Phil Schirling, Samet Uzag, Nico Dornhof, Louis Schröder

Foto: Viele der Teilnehmer am F2-Silvester Kick von Fortuna Schlangen hier beim Gruppenfoto zum Abschluss der Veranstaltung.