Minikicker: Knappe Finalniederlage bei eigenem Turnier

Beim Christi Himmelfahrts-Turnier im Rahmen des Schlänger Sportfests, konnten beide Mannschaften der Schlänger Minikicker als Gruppenzweite ins Halbfinale einziehen.
Am Ende erreichte das zweite Team der Fortuna einen bemerkenswerten vierten Platz. „Das ist für die Mannschaft wirklich ein tolles Ergebnis!“, lobte Trainer Thomas Gröne seine Jungs.
Der ersten Truppe der Minis gelang dann sogar der Einzug ins Finale.
Die Mannschaft musste sich gegen den TuS Sennelager behaupten. Nach spannender regulärer Spielzeit, stand es 1:1 zwischen den Teams, sodass die Entscheidung im Neunmeterschießen fallen musste. Dabei war das Glück auf Seiten der Gegner, sodass sich Sennelager am Ende mit 6:4 den Turniersieg vor der Fortuna sicherte.
„Das Finale war wirklich Werbung für den Minikicker-Fußball“, sagte Gröne begeistert. „Natürlich ist es schade ein Finale so knapp zu verlieren, aber dieser zweite Platz ist ein riesiger Erfolg für uns.“

Das ganze Team bedankt sich nochmals besonders bei allen Helfern, Schiedsrichtern, Eltern und Bodo Kibgies, der die schönen Pokale und Medaillen ausgesucht hat.

Zudem ergänzte Thomas Gröne: „Es war an diesem Tag wirklich ein irres Turnier bei bestem Wetter. So etwas muss unbedingt wiederholt werden!“


Torschützen beider Teams:
5 Tore: Philipp Dik
4 Tore: Kevin Piweck
2 Tore: Nick Heißenberg, Fabian Huneke
1 Tor:   Mika Schlüter, Nico Stein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 − neun =