In die Zukunft investiert: 13 Jugendtrainer erhalten Trainerschein

Gleich 13 Traineranwärter von Fortuna Schlangen haben kürzlich den Fußball-Trainerschein C erfolgreich erworben. Mit dabei war auch ein Anwärter der Sportfreunde Oesterholz-Kohlstädt, der ebenfalls seine Urkunde mit in die Nachbarortschaften nehmen konnte. Ein Schlänger Aspirant wird die Prüfung noch nachholen, da er zum Prüfungszeitpunkt verhindert war. „Unser Jugendbereich ist unser Fundament. Wir haben viele tolle Talente und zurzeit mehr Mannschaften auf dem Platz als jeder anderer Verein im Kreis. Mit unserem Trainerteam, viele von ihnen jetzt mit Lizenz, können wir die Arbeit im Jugendbereich auf ein noch höheres Niveau hieven“, betonte Detlef Baumeister, stellvertretender Jugendobmann der Fortunen.

Unter der Leitung von Dirk Erfkamp, Koordinator Talentsichtung und Qualifizierung des Fußball- und Leichtathletikverbandes (FuL) Westfalen, Kreis Detmold, lernten die 15 in Theorie und Praxis in rund 120 Stunden aktuelle, hochmoderne Trainingsmethoden im Jugendbereich kennen, erprobten sie mit Schlänger Jugendfußballern und zeigten schließlich ihr Können am letzten Dienstag im Rahmen der Prüfungen. Auch der langjährige Vorsitzende des FuL-Kreis Detmold, Günter Erfkamp, ließ es sich nicht nehmen, die Organisation rund um die Lehreinheiten sowie die Prüfung zu unterstützen.

Jonas Dahlhaus, der zum Trainerteam der Fortuna F1-Junioren gehört, meinte: „Alle Trainer haben jetzt eine große Anzahl von sehr guten Übungen und Trainingseinheiten zur Verfügung, die sie auch altersgerecht in der Praxis einsetzen können.“ Für Marco Dornhof, F2-Trainer bei den Fortunen, waren die Hinweise auf die Ansprache an die Jugendlichen sehr hilfreich: „Das Motto heißt: Kurze Sätze, ruhig und laut.“ Aber nicht nur der reine Trainingsbetrieb war Gegenstand des Lehrgangs: So wurden auch die neuesten Erkenntnisse zu dem Umgang mit Sportverletzungen beziehungsweise zur Vermeidung dieser ausführlich vorgestellt.

Ein weiteres Highlight war die Spielbeobachtung eines Verbandsspiels in Pivitsheide. Hier ging es darum, dass jeder Traineranwärter einen Spieler zu beobachten und bewerten hatte und die Beurteilung dann auch den Lehrgangsteam und den anderen Anwärtern begründet präsentierte.

Alle neuen Lizenztrainer bedankten sich ausdrücklich bei den Jugendfußballern von Fortuna, die trotz Nieselregens und Kälte über zwei Stunden die jeweiligen Prüfungseinheiten mitgemacht haben.

Foto Hinten von links: Sabrina Lindau, Günter Erfkamp, Jan Kübler, Maurice Pauly, Dirk-Jan Weber, Niklas Nolte
Mittlere Reihe, von links: Dirk Erfkamp, Maik Halemeier, Michael Weber, Maurice Schulze, Phillip Ackermnn
Vorn von links: Viktor Kubi, Sebastian Buchmann, Jonas Dahlhaus, Eugen Kubi, Alexander Schemp, Jens Riepenhausen, Marco Dornhof. Es fehlt Christian Peter