F2- Junioren erreichen kleines Finale

Die F2-Junioren folgten am Samstagnachmittag einer Einladung der Sportfreunde Sennestadt zu einem Hallenturnier in zwei Gruppen mit anschließenden Finale.

Trainer Henrik Schröder und Marco Dornhof entschieden sich für die grundlegende Aufstellung mit Nico Dornhof im Tor, Luca Heer und Louis Schröder in der Abwehr, Kjell Rong und Leon Dieu im Mittelfeld sowie Maxim Fast im Sturm. Kaan Karakus und Paul Rehländer kamen im Wechsel auf verschiedenen Position zum Einsatz.

Gleich zu Beginn überzeugten unsere Jungs gegen den Gastgeber. Luca Heer beförderte den Ball in der dritten Minute von der Mittellinie ins Netz, was mit viel Applaus von den Rängen bekundet wurde. Nur drei Minuten später erhöhte Leon Dieu nach einer schnellen Ballabnahme auf 2:0. Für die Gastgeber reichte es nur noch für den Anschlusstreffer zum 2:1. Eine sehr gute Vorstellung boten unsere Youngsters gegen den Herzebroker SV. Dabei hielten sie den Gegner meist in ihrer Hälfte. In der dritten Minute konnte Kjell Rong nach einem Einschuss durch Maxim Fast von der Aussenlinie den Ball zentral vor dem gegenerischen Tor aufnehmen und unhaltbar für den Keeper ins Netz zielen. Das 2:0 folgte nach einem Zuspiel von Maxim Fast auf Kjell Rong der mit einem gezielten Treffer erhöhte. Der eingewechselte Paul Rehländer zeigte in der zweiten Hälfte des Spiels seine Stärken und belohnte sich selbst mit seinem ersten Saisontreffer. Die Begegnung endet 3:0. Im dritten Spiel konnte unser Stammkeeper Nico Dornhof seine Stärken als Feldspieler unter Beweis stellen. An seiner Stelle übernahm Kaan Karakus die Position im Tor und konnte zur Überraschung seines Papas auch dort überzeugen. Im vierten Spiel ging der SC Enger in einer ausgeglichenen Anfangsphase mit 1:0 in Führung. Fortuna ließ nicht locker, konnte aber den Ball jedoch trotz bester Chancen nicht am Keeper vorbei bringen. Wenige Sekunden vor Spielende schlug Maxim Fast dann doch noch zu und sorgte mit seinem Ausgleichstreffer für Riesenjubel bei den zahlreich mitgereisten Eltern. Somit ging es im letzten Match gegen den SV Brackwede um den Einzug ins Finale. Auch hier waren unser Jungs nicht müde und zeigten ein konzentriertes Spiel. In einer sehr intensiven Partie mit Chancen auf beiden Seiten fiel das entscheidende Tor leider auf der falschen Seite. Trotz einer tollen Leistung gegen den späteren Turniersieger, blieb für die Fortuna nur das kleine Finale gegen den TuS Bexterhagen.

Dort gerieten die Schlänger erneut früh in Rückstand. Der vermeintliche Ausgleich durch ein sehr sehenswertes Tor von Kjell Rong wurde aufgrund eines vorangegangenen Handspiels leider aberkannt. Ein unglücklich abgefälschter Einschuss des TuS Bexterheide entschied letztlich das Spiel. Entstand 0:2.

Trotz der Niederlage zum Abschluss waren Spieler, Trainer und Eltern sehr zufrieden mit dem Turnierverlauf. „In einem sehr starken Teilnehmerfeld mit 10 Teams kann der vierte Platz als Erfolg gewertet werden.“ fasste Trainer Marco Dornhof zusammen. Mit dem errungenen Pokal im Gepäck machten sich die Fortunen bei Glatteis auf den rutschigen Rückweg ins Lipperland.

Es spielten: Nico Dornhof (Tor); Louis Schröder, Luca Heer, Paul Rehländer (Abwehr); Kjell Rong, Leon Dieu, Kaan Karakus (Mittelfeld) und Maxim Fast (Sturm).