Diesmal kein Happy End: B-Junioren unterliegen im Pokalfinale

Enttäuschung bei der B-Jugend von Fortuna Schlangen: In einem kämpferischen und stark taktisch geprägten Finale verlor das Team gegen SVE Jerxen-Orbke im Kreispokalfinale auf dem Platz des Gegners an der Lageschen Straße mit 0:2 (0:0).

Die erste Halbzeit zeigte einen leicht überlegenen SVE, der aber kaum zu Torchancen gab. Die wenigen Gelegenheiten parierte der sehr gute Mika Heggemann im Tor der Fortunen souverän. Nachdem die letzten Begegnungen der beiden Teams torreich endeten, spürten die vielen Zuschauer am Finaltag des Kreises, dass es dieses Mal anders ausgehen würde. Die Abwehrreihen dominierten das Match. Auf Schlänger Seite gab es vor der Pause nur einen einzigen Schuss aufs Tor.

Nach dem Wechsel erhöhte Jerxen das Tempo und kam zu einigen klaren Chancen, die sie nicht verwerten konnten. In der 60. Minute war es dann soweit. Eine scharfe, flache Hereingabe von der rechten Seite nutzte Noel Friesen aus kurzer Distanz zur 1:0 Führung. Nach dem 2:0 acht Minuten später durch Pascal Neifer war die Vorentscheidung gefallen. Heute hatten die Fortunen nicht die Kraft, dieses Ergebnis noch umzudrehen.

Nach dem Spiel, das wohl umkämpft, aber insgesamt fair verlief, gratulierten die Schlänger ihrem in diesem Spiel besseren Gegner zum Pokalerfolg.

Trainer Eugen Kubi attestierte Jerxen, verdient gewonnen zu haben: “Sie haben mehr Aufwand betrieben als meine Mannschaft. Meine Jungs waren an diesem Tag ungewohnt mutlos, zu defensiv und fanden meistens keine Wege nach vorne. Safty first war gegen den starken Gegner letztlich heute zu wenig.”