F1-Jugend: 11 Hammertore am 11.11.

Unsere F1-Jugend spielt nicht nur engagierten und erfolgreichen Fußball. Die gerade erst 8-jährigen Fußballyoungster haben auch noch Sinn für Symbolik: Mit einem 11:0 Sieg gegen FSV Pivitsheide am 11.11. beendeten sie die Freilufthinserie grandios und überaus passend zum Karnevalsstart. “Wir freuen uns sehr über die Leistung der Junioren. Kämpferisch stark, mit tollen Kombinationen und 11 Hammertoren, eins schöner als das andere”, fasste Trainer Henrik Schröder die 40 Minuten auf dem Kunstrasen am Rennekamp zusammen.

Für die zahlreichen Zuschauer, die mit Szenenapplaus nicht geizten, gab es Tore und Torszenen am Fließband. Das gesamte Team war daran beteiligt. Kjell Rong eröffnete den Torreigen schon nach 6 Minuten. Enes Kalay, Emil Vollmer und Maxim Fast sorgten für das 4:0 zur Halbzeit. In den zweiten 20 Minuten wurde die Überlegenheit unserer Jungs gegen die immer fairen Pivitsheider noch größer. Kjell Rong traf gleich noch dreimal, Louis Schröder, Enes Kalay und Maxim Fast waren die weiteren Torschützen. Das Tor des Tages allerdings schoss Phil Schirling, der mit einer sehenswerten Torkanone noch aus der eigenen Hälfte ins gegnerische Tor traf.

Das 11:0 Gesamtergebnis wurde erzielt von unseren Jungs wieder einmal in vorbildlich fairer Art und Weise. Nach dem Spiel gingen alle unsere F1-Spieler einzeln zu den Pivitsheider Spielern, zum Zeichen der Anerkennung auch ihrer Leistung.

Das Team: Lenn Mündkemüller, Nico Dornhof, Finn Rammert, Noah Thöne, Emil Vollmer, Kjell Rong, Maxim Fast, Phil Schilling, Enes Karakay, Maxim Fast, Nika Tatischwili